Anerkennung von Prüfungen

Was wird anerkannt?

Ein Anerkennungsverfahren ist erforderlich, wenn eine im Curriculum vorgeschriebene Lehrveranstaltung durch eine Lehrveranstaltung, die Sie nicht im Rahmen desselben Islamisch-Theologischen Studiums bzw. der Islamischen Religionspädagogik absolviert haben, ersetzt werden soll.

 

Die rechtliche Grundlage für Anerkennungen bildet § 78 des Universitätsgesetzes. Nähere rechtliche Informationen dazu finden sich auch auf der Seite des Studienpräses: studienpraeses.univie.ac.at/infos-zum-studienrecht/

 

Beispiele für Anerkennungen können sein:

  • Wenn Sie Leistungen, die an der Universität Wien erbracht wurden, für die Islamisch Theologischen Studien (BA) bzw. die Islamische Religionspädagogik (MA) verwenden wollen.
  • Wenn Sie Leistungen, die Sie an einer anderen in- oder ausländischen Universität, oder einer anderen postsekundären Bildungseinrichtung erworben haben, für die Islamisch Theologischen Studien bzw. für die Islamische Religionspädagogik verwenden wollen.

 

Achtung! Leistungen, die unter einem falschen Studienplanpunkt (d.h. in einem falschen Modul) am Sammelzeugnis aufscheinen, müssen nicht anerkannt, sondern nur richtig zugeordnet werden. Sie können die Zuordnung selbst über U:SPACE vornehmen. Oder Sie wenden sich direkt an die StudienServiceStelle.

Ablauf bei Anerkennungen

  1. Füllen sie das Formular „Anerkennungsliste“ aus. Hier sind in der linken Spalte die bereits absolvierten Lehrveranstaltungen einzutragen. In der rechten Spalte jene Lehrveranstaltungen, für welche die Anerkennung gelten soll. Bitte hier in Hinblick auf das Curriculum auch selber abwägen, welche Anerkennungen sinnvoll und möglich sind.
  2. Anschließend senden sie diese Auflistung inklusive all ihrer Zeugnisse an die StudienServiceStelle. Bitte die Zusendung ausschließlich von ihrer Uni-Mailadresse durchführen! Sollten Unklarheiten beim Ausfüllen auftreten, können sie gerne in die Sprechstunde der StudienServiceStelle kommen. ACHTUNG: Bei ausländischen Studienabschlüssen bitte vorab alle Unterlagen per Mail schicken. Wenn möglich auch mit einer englischen oder deutschen Übersetzung der Zeugnisse. Sollten kompliziertere Fälle auftreten, ist vorab auch ein Besuch der Sprechstunde der Vize-Studienprogrammleiterin Fr. Ranja Ebrahim ratsam.
  3. Nach einer ersten Prüfung, bekommen sie eine Information per Mail mit der Bitte das Formular für das „Ansuchen um Anerkennung von Prüfungen“ auszufüllen und per Mail an die StudienServiceStelle zu übermitteln. Auch kann dieses persönlich in der Sprechstunde abgegeben werden.
  4. Ihr Antrag wird innerhalb von 8 Wochen bearbeitet und ein Bescheid wird ausgestellt, der wiederum in der StudienServiceStelle abzuholen ist. Über die Fertigstellung des Bescheides werden sie per Mail verständigt.

Vollmacht zur Bescheidabholung

Können sie selber den Bescheid nicht abholen, ist unbedingt eine Vollmacht für die abholende Person auszustellen. In dieser Vollmacht muss der Name der Person angefürt sein, sowie die Befügnis, dass die Übernahme des Bescheides und der Rechtsmittelverzicht unterzeichnet werden darf. Andernfalls ist keine Ausgabe des Bescheides an Dritte möglich.