Media

Showing entries 41 - 60 out of 61

Bistum Limburg · Bericht über einem „interreligiösen Gespräch über das Verhältnis der Kirche zum Islam“, im katholischen Bildungszentrum Haus am Dom in Frankfurt

Handan Aksünger-Kizil
2015-10-29

Dialog der Religionen als "heilige Pflicht"

FRANKFURT.- „Der Dialog der Religionen ist eine heilige Pflicht.“ Mit diesen Worten charakterisierte der Vorsitzende der Unterkommission für den interreligiösen Dialog der Deutschen Bischofskonferenz, Weihbischof Dr. Hans-Jochen Jaschke (Hamburg), Erbe und Auftrag der Erklärung „Nostra aetate“, die das Zweite Vatikanische Konzil vor genau 50 Jahre, am 28. Oktober 1965, verabschiedet hatte.  

Weihbischof Jaschke äußerte sich vor rund 100 Besuchern bei einem „interreligiösen Gespräch über das Verhältnis der Kirche zum Islam“, das zum 50. Jahrestag am Mittwoch, 28. Oktober, im katholischen Bildungszentrum Haus am Dom in Frankfurt veranstaltet wurde. Dazu hatten die Christlich-Islamische Begegnungs- und Dokumentationsstelle (CIBEDO), die Fachstelle der Deutschen Bischofskonferenz für den interreligiösen Dialog, die Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen und das Haus am Dom des Bistums Limburg eingeladen. Bei der Veranstaltung wurde die Erklärung „Nostra aetate“ von sunnitischen, schiitischen und alevitischen Wissenschaftlern sowie von katholischen und protestantischen Theologen als epochales Ereignis gewürdigt.

 

 

bistumlimburg.de/beitrag/dialog-der-religionen-als-heilige-pflicht-1/

Public Engagement Activities

ELBE EXPRESS: Deutsch-Türkische Nachrichten aus Hamburg · Die Hamburger Alevismus-Professorin Handan Aksünger sprach mit Elbe Express

Handan Aksünger-Kizil
2015-07-19
ELBE EXPRESS: Deutsch-Türkische Nachrichten aus Hamburg
Public Engagement Activities

ELBE EXPRESS: Deutsch-Türkische Nachrichten aus Hamburg. In Erinnerung an 33 Intellektuelle, die am 2. Juli in Sivas Madımak ihr Leben verloren haben, wurde die gemeinsame Arbeit der HAAK-Jugendabteilung und der Jugendabteilung des Hamburg Alevi Cultural Center sehr geschätzt.

Handan Aksünger-Kizil
2015-07-03
ELBE EXPRESS: Deutsch-Türkische Nachrichten aus Hamburg.
Public Engagement Activities

Bericht Deutschlandrundfunk: Ramadan. Wie liberale Muslime und Aleviten fasten

Handan Aksünger-Kizil
2015-07-02

Ramadan. Wie liberale Muslime und Aleviten fasten

Der islamische Fastenmonat Ramadan zählt zu den fünf Säulen des Islams. Rund die Hälfte der Muslime in Deutschland macht mit. Doch gerade in den heißen Sommermonaten kann es in Nordeuropa zur Qual werden, von Sonnenaufgang bis -untergang auf alle Speisen und Getränke zu verzichten. Gibt es liberale Kompromisse? Wie lässt sich ein Gebot neu deuten?

 

 

www.deutschlandfunk.de/ramadan-wie-liberale-muslime-und-aleviten-fasten.886.de.html

Deutschlandrundfunk Deutschlandradio
Public Engagement Activities

Hamburger Abendblatt: Uni Hamburg bildet Lehrer für Islamische Religion aus

Handan Aksünger-Kizil
2015-06-17

Zwei neue Bachelor-Studiengänge starten an der Akademie der Weltreligionen – zum ersten Mal auch für Aleviten.

 

www.abendblatt.de./hamburg/article205392065/Uni-Hamburg-bildet-Lehrer-fuer-Islamische-Religion-aus.html

Hamburger Abendblatt
Public Engagement Activities

Humanistischer Verband begrüßt Gründung des Muslimischen Forums Deutschland

Handan Aksünger-Kizil
2015-04-23
HVD Humanistischer Verband Deutschlands
Public Engagement Activities

Quaranta.de: Interview mit Sedat Korkmaz -- "Die alevitischen Geistlichen brauchen eine moderne Ausbildung"

Handan Aksünger-Kizil
2015-03-13

Quaranta.de: Interview mit Sedat Korkmaz -- "Die alevitischen Geistlichen brauchen eine moderne Ausbildung"

 

Rund 4.000 Kinder und Jugendliche nehmen in Deutschland mittlerweile in öffentlichen Schulen an alevitischem Religionsunterricht teil. Doch noch immer mangelt es an Lehrern, die den alevitischen Glauben kompetent vermitteln können. Darüber sprach Martina Sabra mit Sedat Korkmaz, dem Leiter der Alevitischen Akademie in Mannheim.

 

de.qantara.de/inhalt/interview-mit-sedat-korkmaz-die-alevitischen-geistlichen-brauchen-eine-moderne-ausbildung

Quaranta.de
Public Engagement Activities

Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen berichtet: Erste Professur für Alevitentum

Handan Aksünger-Kizil
2015-03-01

Die weltweit erste Stelle auf Professorenebene für Forschung und Lehre des Alevitentums wurde am 30. Januar 2015 an der Universität Hamburg mit der Antrittsvorlesung von Juniorprofessorin Handan Aksünger und einem festlichen Programm der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Professur gehört zur Akademie der Weltreligionen der Universität Hamburg, der es durch diese Erweiterung gelungen ist, dem Alevitentum als einer bedeutsamen Facette der religiösen Vielfalt in Deutschland auf Dauer einen würdigen Platz in der Universität zu sichern. Die Akademie der Weltreligionen zielt darauf, den interreligiösen Dialog wissenschaftlich zu verankern. Nachdem Handan Aksünger vor wenigen Jahren schon Gastprofessorin am selben Ort war, ist die Verstetigung nach so kurzer Zeit ein großer Erfolg. Dies ist nicht nur für die Akademie selbst und die alevitischen Gemeinden ein bedeutender Schritt, sondern für den interreligiösen Dialog insgesamt ein höchst erfreuliches und richtungweisendes Ereignis. In Planung ist nun die Aufnahme eines universitären Studiengangs Islamischer und Alevitischer Religionsunterricht in das Curriculum, nach Möglichkeit schon im Herbst 2015.

 

www.ezw-berlin.de/html/15_5413.php

Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen
Public Engagement Activities

Deutschlandrundfunk Kultur. Aleviten: Beherrsche deine Hand, Zunge und Lenden. In Hamburg wurde jetzt der weltweit erste Lehrstuhl für alevitische Theologie eingerichtet.

Handan Aksünger-Kizil
2015-02-08

Das Alevitentum gilt oft als liberale Spielart des Islam. Allerdings verstehen sich viele Aleviten gar nicht als Muslime. In Hamburg wurde jetzt der weltweit erste Lehrstuhl für alevitische Theologie eingerichtet.

 

www.deutschlandfunkkultur.de/aleviten-beherrsche-deine-hand-zunge-und-lenden.1278.de.html

Deutschlandrundfunk Kultur
Public Engagement Activities

Weltweit erste Professur für alevitische Theologie

Handan Aksünger-Kizil
2015-02-05

Weltweite Premiere für Hamburg: Zum ersten Mal gibt es eine Stelle für alevitische Theologie auf Ebene einer Professur. Sie wird von einer Frau besetzt.

Vertreter der Universität Hamburg und der alevitischen Religionsgemeinschaft haben die weltweite erste Professur für alevitische Theologie in der Hansestadt als wichtigen Dialogbeitrag begrüßt.  Das Alevitentum müsse Teil des wissenschaftlichen Austauschs zwischen den Weltreligionen sein, sagte der Direktor der Akademie der Weltreligionen, Wolfram Weiße. Er stellte Handan Aksünger als neue Lehrstuhlinhaberin für die religiöse Lehre vor, die ursprünglich in der Türkei beheimatet ist.

 

 

www.nordkirche.de/nachrichten/nachrichten-detail/nachricht/weltweit-erste-professur-fuer-alevitische-theologie/

Webauftritt der Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
Public Engagement Activities

Hürriyet (türkische Zeitung): Artikel "Erste Alevismusabteilung an der Universität Hamburg eröffnet"

Handan Aksünger-Kizil
2015-02-02
Online-Ausgabe v. Hürriyet (türkische Zeitung)
Public Engagement Activities

Milliyet Zeitung: Bericht "Erste Alevismusabteilung an der Universität Hamburg eröffnet"

Handan Aksünger-Kizil
2015-02-02
Milliyet Zeitung online
Public Engagement Activities

ELBE EXPRESS: Deutsch-Türkische Nachrichten aus Hamburg. "Erstmals auf der Welt! Alevismus-Lehrstuhl an der Universität Hamburg eröffnet"

Handan Aksünger-Kizil
2015-02-01
ELBE EXPRESS: Deutsch-Türkische Nachrichten aus Hamburg
Public Engagement Activities

DW (Deutsche Welle) Bericht: "Abteilung für Alevismus eröffnet"

Handan Aksünger-Kizil
2015-01-31

Bericht auf Türkisch. 

 

DEUTSCHLAND

Abteilung für Alevismus eröffnet

Zum ersten Mal weltweit wurde an der Universität Hamburg die Abteilung Alevismus eröffnet. Die Kurse an der Universität beginnen im Oktober 2015.

 

www.dw.com/tr/alevilik-anabilim-dal%C4%B1-a%C3%A7%C4%B1ld%C4%B1/a-18227526

Internetauftritt auf Türkisch von Deutsche Welle
Public Engagement Activities

Informationsdienst Wissenschaft (idw): Ankündigung von Antrittsvorlesung von Jun.-­Prof. Dr. Handan Aksünger an der Akademie der Weltreligionen der Universität Hamburg, "Die Suche nach dem Einvernehmen (Rızalık): Ein dialogisches Prinzip der alevitischen Lehre"

Handan Aksünger-Kizil
2015-01-30
Informationsdienst Wissenschaft (idw)
Public Engagement Activities

Humanistischer Verband begrüßt Professur für Alevitentum

Handan Aksünger-Kizil
2015-01-30

 

HVD-Präsident Frieder Otto Wolf gratuliert der Ethnologin Handan Aksünger und der Alevitischen Gemeinde Deutschland.

„Die neue Professur für alevitische Theologie an der Universität Hamburg ist ein bedeutender Erfolg im Sinne der offenen Gesellschaft. Mit ihrer Einrichtung wird erneut auf herausragende Weise deutlich, dass Alevitinnen und Aleviten ebenso zu unserer Gesellschaft gehören wie Bürgerinnen und Bürger mit christlichem, jüdischem oder muslimischem Bekenntnis.“ Das sagte Frieder Otto Wolf, Präsident des Humanistischen Verbandes Deutschlands, heute in Berlin zur feierlichen Eröffnung der Professur für Alevitentum, die am Freitagnachmittag an der Akademie der Weltreligionen der Universität Hamburg stattfindet.

 

 

www.humanismus.de/pressemitteilung/humanistischer-verband-begruesst-professur-alevitentum

HVD Humanistischer Verband Deutschlands
Public Engagement Activities

Rhein-Neckar-Zeitung. Bericht über Podiumsdiskussion an der Universität Heidelberg widmete sich der alevitischen Theologie und Religionspädagogik: Die Aleviten sehen sich als toleranteste Strömung des Islam

Handan Aksünger-Kizil
2014-12-10

Rhein-Neckar-Zeitung. Bericht über Podiumsdiskussion an der Universität Heidelberg widmete sich der alevitischen Theologie und Religionspädagogik: Die Aleviten sehen sich als toleranteste Strömung des Islam

 

Eine Podiumsdiskussion an der Universität Heidelberg widmete sich der alevitischen Theologie und Religionspädagogik - Die Muslime sehen sich von anderen Strömungen unter Druck gesetzt

 

www.rnz.de/wissen/wissenschaft-regional_artikel,-Wissenschaft-Regional-Die-Aleviten-sehen-sich-als-toleranteste-Stroemung-des-Islam-_arid,68772.html

Rhein-Neckar-Zeitung
Public Engagement Activities

Pressemitteilung: Podiumsdiskussion zu alevitischer Theologie und Religionspädagogik

Handan Aksünger-Kizil
2014-11-24

Mit der islamischen Glaubensrichtung der Aleviten beschäftigt sich eine öffentliche Podiumsdiskussion, die am 29. November 2014 an der Universität Heidelberg stattfindet. Im Mittelpunkt der Diskussionsveranstaltung steht die Frage, ob und wie sich alevitische Theologie und Religionspädagogik an deutschen Hochschulen etablieren lassen. Auf dem Podium diskutieren Repräsentanten alevitischer Organisationen, anderer theologischer Traditionen und der Kulturwissenschaften. Organisiert wird die Veranstaltung mit dem Titel „Ressourcen, Möglichkeiten und Grenzen einer alevitischen Theologie“ von der Abteilung Islamwissenschaft des Seminars für Sprachen und Kulturen des Vorderen Orients. Die Diskussionsrunde ist Teil eines internationalen Workshops zum Thema „Text, kulturelles Erbe und Quellen zum Alevitentum“.

 

 

www.uni-heidelberg.de/presse/news2014/pm20141124_podiumsdiskussion-zu-alevitischer-theologie-und-religionspaedagogik.html

 

 

 

www.facebook.com/Alevitische.Gemeinde.Deutschland/posts/824333000922768

Webauftritt Uni Heidelberg
Public Engagement Activities

Universität Hambug, Akademie der Weltreligionen. Bericht über Podiumsdiskussion "Interreligiöser Dialog und Differenz - Wie ist eine Verständigung möglich?"

Handan Aksünger-Kizil
2014-08-23
Internetauftritt von Universität Hamburg, Akademie der Weltreligionen
Public Engagement Activities

Veranstaltungsbericht v. Konrad Adenauer Stiftung: Vielfalt und Integration in Europa. Die Berliner Integrationskonferenz am 4. Juni 2013 in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Handan Aksünger-Kizil
2013-06-04

Vielfalt und Integration in Europa. 

Ansätze und Herausfoderungen für gelingende Integration. 

Bildung, Arbeitsmarkt, politische Teilhabe und Religion - diesen Kernthemen für gelingende Integration widmete sich die Berliner Integrationskonferenz am 4. Juni in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung. Sie war der zweite Teil einer Doppelkonferenz zu den Herausforderungen und Fortschritten in der Integrationspolitik in Europa.

 

www.kas.de/de/veranstaltungsberichte/detail/-/content/vielfalt-und-integration-in-europa

Veranstaltungsbericht v. Konrad Adenauer Stiftung
Public Engagement Activities

Showing entries 41 - 60 out of 61