Aktuelles

Resümee der Konferenz „Verhüllungsverbot an österreichischen Volksschulen: Hintergründe, Risiken, Nutzen“

Die vom Institut für Islamisch-Theologische Studien der Universität Wien organisierte Konferenz "Verhüllungsverbot an österreichischen Volksschulen: Hintergründe, Risiken, Nutzen" fand am 12.01.2019 unter großem Interesse eines breiten Publikums sowie der Medien in den Räumlichkeiten der Universität Wien statt. Intention der Veranstaltung war es, einen kontrovers diskutierten Gesetzesantrag aus verschiedenen Perspektiven heraus zu reflektieren, um die diesbezüglich gesellschaftliche Debatte zu versachlichen. Weiterlesen...

Ringvorlesung: Islam in der europäischen Geistesgeschichte

Das Institut für Islamisch-Theologische Studien lädt alle Interessierten herzlich zur Ringvorlesung ein.

3. Oktober 2018 bis 30. Jänner 2019

Jeweils Mittwoch, 16:45 –18:15 Uhr

Hauptgebäude der Universität Wien, Hörsaal 2 Tiefparterre, Stiege 5, Hof 3

Fachtagung zum Thema: „Die Zukunft der islamischen Theologie und Religionspädagogik in Europa im Spannungsfeld von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft“

Die Teilnahme an der Fachtagung ist nur auf Einladung möglich.
27-28. Jänner 2019

Islamisch-theologische und religionspädagogische Studiengänge, in denen der Islam aus der Innenperspektive erforscht und gelehrt wird, stellten bis vor Kurzem ein wichtiges Desiderat in der europäischen Universitätslandschaft dar.

Mittlerweile sind Zentren und Institute für islamische Theologie und Religionspädagogik in verschiedenen Ländern und an mehreren Standorten in Europa entstanden, von denen man vor 15 Jahren nicht hätte träumen können. Die rasante Entwicklung in der Gründungsphase gibt ausreichenden Anlass dafür, Vertreter*innen der Standorte zusammen zu bringen, ihre Erfahrungen auszutauschen, ein Zwischenresümee zu ziehen und über die künftigen Etablierungsprozesse nachzudenken.

Zu diesem Zweck veranstaltet das Institut für Islamisch-Theologische Studien der Universität Wien eine Fachtagung am 27-28.01.2019 mit dem Titel „Die Zukunft der islamischen Theologie und Religionspädagogik in Europa im Spannungsfeld von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft.“

Buchveröffentlichung: Grenzen überschreitende Derwische

Grenzen überschreitende Derwische

Kulturbeziehungen des Bektaschi-Ordens 1826–1925

"Grenzen überschreitende Derwische" von Cem Kara untersucht Kulturbeziehungen im Osmanischen Reich des 19. und frühen 20. Jahrhundert.

Religiöse Kulturen im Europa der Neuzeit. - Band 015

 

Weitere Details finden Sie unter folgendem Link.


Das Institut für Islamisch-Theologische Studien an der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät sucht für die Stelle des/der Universitätsassistenten/in (“post doc") einen/eine engagierten/e und zuverlässigen/e Wissenschaftler/in.
 
Bis 14.12.2022 zu besetzen.

Kennzahl der Ausschreibung: 9110

Dauer der Befristung: 4 Jahr/e

Beschäftigungsausmaß: 40.0 Stunden/Woche. Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §48 VwGr. B1 lit. b (postdoc). Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.

Weitere Informationen unter folgendem Link.

Ausdrückliche Bitte, sich direkt über das Jobcenter (idealerweise mit Registrierung), mit Anführung der Kennzahl zu bewerben.